Zwei Beschäftige des Martinshofes bei der beruflichen Weiterbildung
Zwei Beschäftige des Martinshofes bei der beruflichen Weiterbildung

Förderbeispiele

Die Zuwendungen für die Stiftung Martinshof kommen verschiedenen Zwecken zugute. Wir haben Ihnen folgend eine kleine Auswahl zusammengestellt. Uns sind Kontakte zwischen Menschen, Bildungsangebote und sportliche Aktivitäten für die Gesundheit besonders wichtig.

Die Stiftung Martinshof hat zuletzt folgende gemeinnützige Vorhaben aus ihren Stiftungsmitteln gefördert:

Stadtführungen, aber in Bremen (2018/2019)

Stadtführungen, aber in Bremen

Warum nicht das Besondere in der eigenen Stadt kennenlernen? Raus aus der Halle, rein in in Innenstadt. Ziel: Stadtführung mit Hein Looper (Christine Renken) vom Theater Interaktiwo. Offenbar ein heimlicher Hit für die Werkstätten. Bereits 250 Personen haben an diesen Führungen in kleinen Gruppen von 10-15 Personen teilgenommen. Dazu kommen immer ein paar Touristen, die sich gerade auf dem Marktplatz tummeln. Natürlich eine Idee der Stiftung Martinshof für die Menschen mit Einschränkungen mal wieder eine interessante Abwechslung zu schaffen. Der höchste Punkt, die letzte Hinrichtung, der Dom und das Rathaus werden bremisch gewürdigt und die Bremerinnen und Bremer sehen ihre Stadt mit neuen Augen. Schließlich werden im Martinshof die Senatsprodukte hergestellt und die Stadtmusikantenkonfitüre erfunden. Da muss man schon mehr wissen. Die Stiftung finanziert diese Bildungsausflüge und gelegentlich gibt es sogar ein Essen im Bremer Ratskeller.

Im Takt am Arbeitsplatz (2018/2019)

Im Takt am Arbeitsplatz (2018/2019)

Mit prophil e.V. und der Musikwerkstatt der bremer philharmoniker hat sich eine musikalische Zusammenarbeit zugunsten der Beschäftigten des Bremer Martinshofes ergeben. Musikveranstaltungen mit Beteiligung von Schülern mit und ohne Behinderungen, Kooperationen von Schule und Werkstatt, Events wie „Tango im Kwadrat“ oder Workshops wie „Im Takt am Arbeitsplatz“ sind Veranstaltungen, die in regelmäßigen Terminen Menschen zusammenbringen. Natürlich gehören die Werkstattbeschäftigten nicht zu regelmäßigen Besuchern des Musiktheaters. Dafür kommen z.B. die Schlagwerker in die Teefertigung oder Mercedes-Lohnfertigung und schaffen Rhythmus, bei dem jeder mit muss. Gitterboxen, Abfüllwaagen, Kartons werden zum Musikinstrument und schließlich „groovt“ (rockt) die Halle. Die Stiftung hat Ideen und schafft willkommene Abwechselungen zum Arbeitsalltag.

Kochkurse, ganz praktisch (2018/2019)

Kochkurse, ganz praktisch

Inklusion mal ganz praktisch, das fördert die Stiftung Martinshof. Mindestens am Wochenende oder an freien Tagen wollen viele Beschäftigte in ihren Wohnformen sich selbst das Essen zubereiten. Da können Kochkurse helfen. Auch mit wenig Haushaltsgeld lassen gut schmeckende und gesunde Speisen herstellen. Mit dabei für die gute Rezepte waren Köche namhafter Hotels und Restaurants aus Bremen. Der Bremer Sterne-Koch Arnd Feye hat selbst Hand angelegt und bei Geflügel und Gemüse seine Küchenkünste gezeigt. Kochkurse der Stiftung Martinshof haben etwa 60 Beschäftigte besucht. Es sind Kooperationen zwischen Martinshof und Wilhelm-Kaisen-Oberschule entstanden und zum Abschluss gab es kein Zertifikat, sondern eine weinrote Schürze für den häuslichen Einsatz.

Kunstmaschinen und Rote-Beete (2018)

Kunstmaschinen und Rote-Beete

Neben der Arbeit in Serienfertigung oder Eigenproduktionen gibt es natürlich auch Wünsche nach eigener Gestaltung. Das versucht die Stiftung Martinshof möglich zu machen. Mit Kooperationspartnern gelingt das in praktischer Arbeit und einer Begegnung verschiedener Welten mal mehr und mal weniger gut. Mit einem hohen finanziellen Aufwand hat die Stiftung dann auch zwei Kunstprojekte in der Weserburg (Museum für moderne Kunst) gefördert. Den Beschäftigten hat es ganz viel Spaß gemacht, besonders der Empfang anlässlich der Präsentation ihrer individuellen Ausstellungsstücke. Es wurden Kunstmaschinen ebenso erstellt wie besonderer Kreationen um die Rote Beete. Leider wurde der ganz besondere Aufwand an Vorbereitung und Finanzmitteln durch die Stiftung in der Öffentlichkeitsarbeit nicht entsprechend gewürdigt.

Kicker-Turniere im Bauch der Kurve (2017/2018)

Kicker-Turniere im Bauch der Kurve

Auf Initiative des Werkstattrates und mit Unterstützung des Fan-Projektes hat die Stiftung Martinshof im Jahr 2017 und 2018 jeweils ein Kicker-Turnier finanziert. Mehr als 100 Beschäftigte des Martinshofes, aber auch Mitglieder des Fan-Projektes haben an sieben Kicker-Tischen ein großes Turnier ausgetragen. Austragungsort am spielfreien Wochenende war der Ostkurvensaal des Bremer Weserstadions. Als Ehrengäste waren Senatorin Anja Stahmann, Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald und Werder-Fan sowie Martinshof-Freud Willi Lemke anwesend. Natürlich waren der Stiftungsvorstand Wilfried Hautop und Bremer Werkstatt-Chef Ahlrich Weiberg dabei und haben neben Stiftungs-Bockwurst mit Kartoffelsalat auch zum Pausengetränk finanziell beigetragen.

Logo Werkstatt Bremen und Verkehrswacht Bremen Stadt

Unfallprävention auf Arbeitswegen

Werkstatt Bremen und Verkehrswacht Bremen Stadt e.V.
Jahr: 2017
Fördersumme: 5.000 €

Beschäftigte bei der Schulung

Beschäftigte bei der Schulung

In der Werkstatt wird der Unfallschutz großgeschrieben. Außerhalb der Werkstatt gibt es aber dennoch etwas zu tun: Die Zielsetzung der Inklusion erfordert eine barrierefreie Mobilität. Sicher auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause, das ist wichtig für etwa 1.400 eigenständig mobile Menschen der 2.000 Beschäftigten des Martinshofes. Das kann selbstverständlich geübt werden, als Fußgänger, an Bus und Straßenbahn sowie mit dem Fahrrad. Die Stiftung Martinshof hat ein Kooperationsprojekt mit Verkehrswacht, Unfallkasse und dem Fachdienst Arbeitsschutz initiiert. An 12 Schulungstagen wurden mehr als 120 Beschäftigte realitätsnah geschult.

Logo Werkstatt Bremen

Wunscherfüllung: Bildungsreise von der Weser an die Elbe

Bürogruppe des Martinshofs
Jahr: 2016
Fördersumme: 2.500 €

Bürogruppe bei Ankunft in Cuxhaven

Ankunft in Cuxhaven

Die Bürogruppe des Martinshofes ist für die Post- und Botenzentrale sowie die Ausgabe von Bürobedarf zuständig. Alle Beschäftigten müssen sehr zuverlässig sein. Das Wissen zu erweitern, eine andere Stadt sehen, mal in einer anderen Werkstatt gucken wie die das dort machen, ist schon lange ein Plan der Gruppe des Martinshofes. Die Stiftung Martinshof will gerne diesen Wunsch erfüllen und hat eine Förderung in Höhe von 2.500 Euro zugesagt. Nun ist eine kleine Vorbereitungsgruppe dabei, die Reise nach Cuxhaven mit 11 Personen zu planen. Die Fahrt, die Übernachtung, die Besuche müssen schließlich gut organisiert werden. Die Bürogruppe freut sich riesig, hat dafür ein Sparbuch angelegt und wir wünschen natürlich eine gute Reise.

Logo Grundschule am Buntentorsteinweg

Schule mit besonderem Engagement

Grundschule am Buntentorsteinweg
Jahr: 2015
Fördersumme: 1.000 €

Grundschule am Buntentorsteinweg

Grundschule am Buntentorsteinweg

Die Ganztagsgrundschule in Bremen-Buntentor gehört zu den besten Schulen Deutschlands. Sie wurde mit einem der vier Zweiten Plätze beim Deutschen Schulpreis 2015 ausgezeichnet. Die Integration und die Vielfalt muss früh geübt werden. Dieses wird natürlich unterstützt vom Schulverein, der neben Ausstattungsverbesserungen auch Feste und Projektwochen organisiert. Die Stiftung Martinshof hat das besondere Engagement des Schulvereins mit 1.000 Euro gefördert.

„Outdoor-Power-Stationen“

Gesundheit im Betrieb

Wir haben die Werkstatt beim Aufbau von Sportgeräten im Außenbereich unterstützt. Unsere „Outdoor-Power-Stationen“ bereichern inzwischen jede Pause. Einfache und wirksame Nutzung, Bewegung mit Spaß waren uns besonders wichtig.

Spielevormittag im Seniorentreff

Die Seniorentreffs

Die Stiftung hat einen deutlichen Schwerpunkt in der Finanzierung von Seniorentreffs gesetzt. Nach dem Arbeitsleben kann man sich nun auch noch ärgern. Das gilt natürlich nur, wenn man am Spielevormittag im Seniorentreff verliert.

Musikkonzert im Theater Bremen

Operngala/Musica Viva

Dahin, wo die anderen hingehen! Das ist auch ein Wunsch der Menschen im Martinshof. Die Stiftung hat Klassik im Theater möglich gemacht. Alle waren begeistert.

Behindertensportfest

Sport nicht nur bei Werder

Echte Siegertypen. Sport für die Gesundheit bedürftiger Menschen möglich zu machen, ist eine Aufgabe der Stiftung Martinshof. Jeder leistet was er kann. Spaß an Bewegung ist das Wichtigste.

Die Künstler mit ihren Weihnachtskalendern

Kunst geht auch ins Kaufhaus

In einem Projekt mit Unterstützung der Stiftung haben wir einen neuen Weihnachtskalender mit 24 kleinen Türen erstellt. Der wurde sogar in Kaufhäusern verkauft. Wir machen Kunst, auch gerne Gebrauchskunst.

Beschäftigter bei der Weiterbildung

Lernen, auch wenn es langsamer geht

Persönliche und berufliche Bildung sind ein Schlüssel für Entwicklung. Vor diesem Hintergrund unterstützt die Stiftung zusätzliche Lernangebote für die Menschen mit Einschränkungen.